Titatoni

Die guten alten Festivalzeiten und warum sie heute nur noch besser werden. Gewinne zwei Tickets für das grandiose A Summer´s Tale Festival!*

Die guten alten Festivalzeiten und warum sie heute nur noch besser werden: Das grandiose A Summer´s Tale Festival

Damals,
vor gefühlten hundert Jahren, war ich ein richtiger Festivalhopper.
Ich habe quasi jeden Sommer auf den schlammigsten Wiesen der Nation
verbracht und unbeschwert abgefeiert.
Aber
wenn ich mir heute vorstelle, ich müsste auch nur ein einziges
Wochenende so verbringen, wie ich es mit 18 gemacht habe, packt mich
das kalte Grauen: Übernachten in durchweichten Zelten auf
hauchdünnen Isomatten, die Nahrung bestehend aus kalten
Dosenravioli, die sanitären Möglichkeiten so übel, dass ich sie
hier gar nicht in Worte fassen kann (immer gepaart mit der Angst,
samt Dixie umgeworfen zu werden) – da muss ich wohl dem Alter
Tribut zollen. Keinen halben Tag würde ich das überstehen.
Und
so habe ich meiner aktiven Festivalzeit eigentlich schon vor langer
Zeit abgeschworen. Ja, bis ich gehört habe, dass es auch anders
geht. Und so freue ich mich nach meiner langen Festivalabstinenz
unfassbar auf diesen Sommer, genauer gesagt auf das A Summer´s Tale
Festival vom 2. – 5. August in Luhmühlen.
Die guten alten Festivalzeiten und warum sie heute nur noch besser werden: Das grandiose A Summer´s Tale Festival 
Die guten alten Festivalzeiten und warum sie heute nur noch besser werden: Das grandiose A Summer´s Tale Festival 
 
Die guten alten Festivalzeiten und warum sie heute nur noch besser werden: Das grandiose A Summer´s Tale Festival
Mein
Herz tanzt vor Vorfreude: Ein grandioses Line-Up, das richtig gute
Laune verspricht, statt durchweichter Billigzelte schnieke
Übernachtungsmöglichkeiten wie Komfortzelte oder superschöne
Lodges, statt Dosenravioli leckeres Streedfood und Weintasting. Statt
Dosenbier (damals noch pfandfrei, hüstel!) werde ich Workshops zum
Thema Nachhaltigkeit und Zero Waste besuchen und statt dem Gesülze
meiner angedüselten Mitreisenden von damals lausche ich coolen
Lesungen beispielsweise von Rocko Schamoni oder Stevan Paul oder
schaue mir zur Entspannung einen der diversen Movies an. Apropos
Entspannung: Meine Sportklamotten dürfen diesmal auch mit – nicht
nur um unbeschwert abtanzen zu können, sondern auch, um an einer der
schönen Yoga- und NIA-Classes teilnehmen zu können.

Die guten alten Festivalzeiten und warum sie heute nur noch besser werden: Das grandiose A Summer´s Tale Festival
Die guten alten Festivalzeiten und warum sie heute nur noch besser werden: Das grandiose A Summer´s Tale Festival 

Die guten alten Festivalzeiten und warum sie heute nur noch besser werden: Das grandiose A Summer´s Tale Festival 
Man könnte
auch wunderbar mit der kompletten Familie anreisen, denn es gibt auch
ein großartiges Kinderprogramm. Aber ich habe mich ganz bewusst für
einen Solotrip (mit lieben Bloggerfreunden) entschieden, damit ich
mein Festivalcomeback auch wirklich für mich genießen kann. Zwischen
tiefen Wäldern, urigen Mooren und luftigen Birkenhainen werde ich mich einfach treiben lassen und den Tag auskosten.
Die guten alten Festivalzeiten und warum sie heute nur noch besser werden: Das grandiose A Summer´s Tale Festival 
Die guten alten Festivalzeiten und warum sie heute nur noch besser werden: Das grandiose A Summer´s Tale Festival 
Die guten alten Festivalzeiten und warum sie heute nur noch besser werden: Das grandiose A Summer´s Tale Festival
Die guten alten Festivalzeiten und warum sie heute nur noch besser werden: Das grandiose A Summer´s Tale Festival
Schaut
euch UNBEDINGT einmal die tolle Seite des A Summers Tale Festivals
an, es ist wirklich der Wahnsinn, was es (außer der tollen Musik)
alles zu entdecken gibt!
Und
wer weiß? Vielleicht treffe ich ja
jemanden von euch dort? Ich freue mich ganz arg, dass ich hier zwei
Tagestickets für das Festival verlosen darf!
Hinterlasse
mir hier einfach einen Kommentar und verrate mir, was aus dem
Programm dich an diesen drei Tagen besonders interessieren würde!
Die guten alten Festivalzeiten und warum sie heute nur noch besser werden: Das grandiose A Summer´s Tale Festival
Das
nötige Kleingedruckte:
Das
Gewinnspiel startet jetzt und endet am Sonntag, den 30.04.2017.
Gewonnen werden kann 1 x 2 Tagestickets für das Festival vom 2. – 5. August 2017 – der Tag kann frei gewählt werden.
Der
Gewinner erklärt sich ausdrücklich mit der Nennung seines (Nick-)
Namens einverstanden.
Teilnahme ausschließlich per Kommentar hier
unter diesem Beitrag und/oder unter dem entsprechenden
Facebook-Beitrag. Facebook steht dabei in keinerlei Zusammenhang zu
dieser Verlosung. Solltet ihr hier anonym, d.h. ohne verknüpftem
Konto mit gültiger Email-Adresse kommentieren, schreibt bitte eure
Email-Adresse mit in den Kommentar (gerne auch kryptisch:
name[ät]anbieter[punkt]de).
Ich melde mich per Mail beim Gewinner
und erfrage die Versandadresse. Die Adresse des Gewinners wird von
mir ausschließlich zur Zusendung des Gewinnes gespeichert.

Teilnahme ab 18 Jahren mit Wohnsitz in Deutschland. Ich lose die
Gewinner per Zufallsgenerator aus und die Tickets werden dann
kostenfrei zugesendet.
Der
Gewinn kann nicht in bar ausgezahlt werden und der Rechtsweg ist
ausgeschlossen.

Die guten alten Festivalzeiten und warum sie heute nur noch besser werden: Das grandiose A Summer´s Tale Festival

Ganz
viel Glück und liebste Grüße voller Vorfreude (die Beine wollen am
liebsten schon sofort lostanzen),
titatoni - renaade

 

PS: Falls ihr nicht selber zum Festival kommen möchtet: Ich werde euch auf jeden Fall in den InstagramStorys live mitnehmen!
titatoni auf instagram
51 Comments
  • Caro Klee
    says:

    Wow!! Wo soll ich anfangen… die Konzerte!! Hammer!! Von Brücken, the Common Linnetts, Element of Crime, und und und…
    Dann das Essen!! Oh mein Gott!! Ich weiß jetzt schon, dass ich immer durch die Gegend kugeln werde �� Wie gut, dass es auch aktive Workshops gibt: ganz oben auf meiner Liste steht Yoga, aber auch ein paar der DIY-Kurse will ich unbedingt machen 🙂
    Dieses Festival wird diesen Sommer zu unserem Mädelsdate, deswegen wäre es soooo toll, wenn wir ein paar Tickets gewinnen würden! Sehen werden wir uns auf jeden Fall dort 😉
    carolin.kapron[ät]hotmail.com

  • Anonym
    says:

    Wow, so ein schönes festival!
    Rocko Schamoni wär cool, aber platt schnacken hört sich auch ziemlich gut an! .. ich versuch mein glück..
    Lg kristina
    chaoskrissi ät gmx.de

  • Silvie
    says:

    Ich mag Element of Crime sehr, lerne aber auch sehr gerne neue Bands kennen. Aber allein schön die Atmosphäre ist bestimmt toll. Ich war lange auf keinem Festival und hätte große Lust.

    Netten Gruß,

    Silvia
    silvia-hilde at live.de

  • Anonym
    says:

    Seufz, das wäre ein Dream-come-true, liebe Renaade, wenn ich mit der Lieblingstochter dabei sein könnte Feist und Element of Crime klingen nach einem Sommernachtstraum für Mutter und Tochter! Möge uns die Festival-Fee hold sein! zeige-an[at]gmx[punkt]de

  • Anonym
    says:

    Oh je, jetzt ist mein Kommentar weg 🙁

    Mein Herz häng an ELEMENT OF CRIME in dieser wundervollen Umgebung könnte das ein ganz besonderes Erlebnis werden. Offen sein für die Workshops, Lesungen und Angebote. Mitmachen und eine erlebnisreiche Zeit haben. Zusammen mit meinem Mann, das kann doch nur wunderbar werden.
    Tolle Verlosung, liebe Grüße, Jasmin (jabrem[at]web.de)

  • Anonym
    says:

    Einen Tag auf einem Festival, das ist genau richtig für mich. Mehr machen das Knie und der Rücken leider nicht mit. (Zelten? Ha, die Zeiten sind lange vorbei). Das "Nebenprogramm" ist ja sehr umfangreich, da finde ich bestimmt was nettes, aber der eigentliche Grund für einen Besuch beim A Summer´s Tale ist für mich eindeutig PJ Harvey.

    tschüß!

    baggerfahren@freenet.de

  • Anonym
    says:

    Also, was mich besonders reizt: Element of Crime, Bernd Begemann und die Lesung von Heinz Strunk und natürlich alles andere auch:-)Tolles Line Up!

    EineHamburgerin (at) web (Punkt)de

  • Anonym
    says:

    bei mir stehen die pixies ganz oben auf der liste.
    und ich möchte gerne so viele essensangebote wie möglich probieren!

    yalo(at)gmx(punkt)de

  • Anonym
    says:

    moinsen,
    jau das hätte was so ein paar karten. mein absoluter favorit ist element of crime, aber auch yoga ist nicht zu verachten.
    liebe grüße
    meike
    wuemmerabauke68(ät)web (dot)de

  • Anonym
    says:

    Ach Renaaade..

    Ich möchte da gerne unbedingt hin weil: Essen! Jede Menge unglaublich tolles, buntes, liebevoll geplantes Essen.
    Weil: Kultur. Liebe. Pause. Erholung. Spaß.
    MUSIK! <3

    Und weil ich in der Nähe wohne. Und ich somit ein noch größerer Festivalrevivalette wäre: Zuhauseschlafen! o/

    Ich wäre also tatsächlich sehr gerne dabei!

    Viele Grüße! ❤️
    Mo

    Momousa[ät]web[dot]de

  • Anonym
    says:

    Ich würde super gerne mit meiner Schwester das Festival am Donnerstag besuchen und The Common Linnets live erleben.
    marlene(unterstrich)ehlers(ät)web(punkt)de

  • Anonym
    says:

    Was für eine tolle Aktion, was für ein tolles Festival <3

    Ich würde zu 'den Sternen' tanzen, dem Poetry Slam lauschen, einen Plattdeutsch Crashkurs belegen, Kräuter- und Barfußwandern und mich einfach treiben lassen 🙂 so wie das Festival beschrieben ist, kann das nur eine tolle Atmosphäre werden!
    Jh-rocks(ät)gmx(punkt)de

  • Melli
    says:

    Hallo,

    das ist ein Festival, auf dem ich leider bislang noch nicht war. Und ich habe gerade gesehen … ooooooh…. die Stereo MCs, Helden meiner Jugend. Es gibt ja wohl keinen Song, der grooviger ist als Connected 🙂

    Ich würde mich sehr freuen über die Tickets und grüße herzlich,

    Melanie
    lotti_karotti74[@]gmx.de

  • Anya Rich
    says:

    Wie toll!! Ich muss gestehen, auf einem wirklichen Festival war ich noch nie und finde es immer wahnsinnig interessant die Updates und Instastories zu verfolgen bei denen, die gerade auf Festivals sind.
    Das es dort verschiedene Workshops gibt ist der Hammer. Welchen ich am interessantesten finden würde, puh keine Ahnung 😀

    Ganz liebe Grüße 🙂
    http://www.byanyarich.de

  • katha
    says:

    Hey,
    ich spiele tatsächlich schon länger mit dem Gedanken mal auf das A Summers Tale zu fahren. Die Kombination aus Konzerten und Workshops ist einfach toll :). Ich glaube das ich auf jeden Fall den Yoga Workshop mitnehmen würde…
    Liebe Grüße,
    Katha (info at picotee.de)

  • Anonym
    says:

    hi!
    trotz der tollen workshops etc. gilt mein hauptinteresse der musik, und ganz besonders pj harvey.
    grüße!
    p.h.
    adlerjunge007(ät)yahoo(punkt)de

  • Hanno Fittje
    says:

    Also wenn ich deinen Text so lese, kann ich dir nur wärmstens das Haldern Pop empfehlen! Mitten im Nirgendwo, extrem entspannte Atmosphäre sehr ausgewählte Line-Ups.
    Das Summer's Tale klingt auch sehr gut, besonders der Samstag mit Feist, Element of Crime und Rocko Schamoni. Freitag ist auch super mit Get Well Soon und Notwist.

  • Anonym
    says:

    wäre sehr interessiert an den kulinarischen angeboten jenseits der üblichen festival-fressbuden. und natürlich an den ganzen tollen bands.

    schrammelschrammel(ät)yahoo(punkt)de

  • Stefanie Böhme
    says:

    Das Festival ist ja mal wirklich ein Traum! Da gäbe es soooo viele Sachen, die mich interessieren würden. Vor allem Die Workshops (z.B die Kräuterwanderung) oder die Lesung von Nele Pollatschek. Oh da gibt es wirklich einiges zu entdecken, da reicht ein Tag ja gar nicht befürchte ich!

  • Anonym
    says:

    Obwohl ich nur eine Stunde von Luhmühlen entfernt wohne, war ich auf diesem Festival noch nicht. Da hab ich wohl was verpasst 🙂
    Das ganze Konzept klingt sehr interessant; trotzdem zieht mich das musikalische Line-up am meisten an. Hallo Franz Ferdinand und Johnossi! Und das Essen klingt ja super, endlich nicht mehr nur ungesunden Fast Food sondern richtiges Leckerschmecker aus der Region. Wäre super, wenn ich das mal mitmachen könnte!

    Lieben Gruß
    Henriette
    hedda16(ät)gmx(punkt)de

  • Anonym
    says:

    hi!

    ich bin sehr gespannt auf das kinderprogramm, da wir zum ersten mit nachwuchs zum festival wollen. ansonsten freue ich mich riesig auf die PIXIES.

    jasperino(ät)gmx(punkt)net

  • Anonym
    says:

    Liebe Renaade, wenn das klappt, würde ich Mann und Kinder einpacken und einfach die Stimmung genießen. Das andere lassen wir einfach auf uns zukommen. Viele Grüße, Ulla (FrauUlla@gmx.net)

  • gretel
    says:

    Ein tolles Festival! Leider ist es für uns etwas zu weit! Sehr schade, wäre genau meins.
    Ein Tipp: wir fahren jedes Jahr nach Berlin zum Lollapalooza – das ist ganz ähnlich, nur ein wenig größer.
    Liebe Grüße

  • Elke Voß
    says:

    Ich selbst war noch nie auf einem Festival. Wir hatten immer direkt. wo wir wohnen eines vor der Tür und kann deinen Beschreibungen von vor….. Jahren 🙂 zustimmen. War aber lustig immer anzusehen. Jetzt wurde es eingestellt. Aber so ein Festival. Da würde ich gern mit einer Freundin hingehen.
    lg, Elek

  • Caro
    says:

    Ich war tatsächlich bisher nur auf einem kleinen Festival im Nachbardorf – ganz ohne Zelten, stattdessen mit Übernachtung im eigenen Bett. Das ändere ich dieses Jahr, Ende August bin ich auf einem Rock-Festival. Das A Summers Tale scheint ja ganz an zu sein – habe mich gerade auf der Website umgesehen. Hört sich richtig toll an! Es gibt sogar einen Waldspaziergang 🙂 Das wäre doch ein tolles Kontrastprogramm!
    VG Caro

  • Anonym
    says:

    sooooo viele tolle workshops! aber noch besser ist das line-up. allergrößte vorfreude auf franz ferdinand und get well soon.

    liebe grüße!
    peter

    absoluthammer(ät)gmx(punkt)de

  • Ute Tripke
    says:

    Ich bin zwar auch schon büschen älter, aber dieses Festival klingt so toll, auch die Workshops, dass ich glatt mal in den Lostopf hüpfe. Ich würde mich am meisten auf Franz Ferdinand freuen. LG Ute

  • Kaschme
    says:

    Ich war noch nie auf einem Festival. Aber das hört sich ja irre interessant an. So tolle Workshops. Da wäre so einiges für mich dabei 🙂 Deshalb versuche ich auch mal mein Glück!
    Liebe Grüße Katrin

  • Anonym
    says:

    Hallo Renaade,
    auch als Mutter eines kleines Sohns habe ich mir die Festivalzeit nicht nehmen lassen. Oft haben wir uns nur ein Tagesticket geholt, da uns die Musik interessiert und nicht die Party am Campingplatz. Das tolle am A Summers Tale ist, dass unser kleiner Sohn sogar mitkommen könnte. Mit Gehörschutz würden wir dann die Pixies, Feist, Franz Ferdinand, Johnossi, Judith Holofernes und get well soon anschauen – für den Jüngsten natürlich noch Unter meinem Bett….Falls das überhaupt möglich ist und nicht einige Bands gleichzeitig spielen. Vom drumrum-Programm fände ich auch eine Yoga-Runde, Rocko Schamoni lauschen und beim Fritz-Mischwerk probieren super. Leider habe ich es bisher noch nicht auf dieses tolle Festival geschafft. Vielleicht habe ich ja Glück.
    Liebe Grüße
    Karina
    indira24(ät)gmx.de

  • Anonym
    says:

    Ohh… das liest sich super:)
    Schon alleine für die Yoga- Workshops würde ich hinfahren wollen…
    Dann werfe ich mich mal ins Lostöpchen und drücke fest die Daumen 🙂

    Viele liebe Grüsse, Veronika
    v.kibat(ät)gmx(punkt)de

  • Michéle vom Blog Lililotta
    says:

    Ahhhhh, wie toll ist das denn bitte! Lili hat letztes Jahr mit mir zusammen ihre erste kleine Festival-Erfahrung machen dürfen und war total begeistert und ist bis in den Winter hinein mit ihrem Bändchen rumgelaufen. Und mal ehrlich…. eigentlich ist man doch für ein schönes Festival nie zu alt! Darum nehme ich mal kräftig Anlauf und hüpfe mit dem Töchterchen an der Hand mal in den Lostopf!
    Viele liebe Grüße, Michéle
    lili_lotta(ät)web(punkt)de

  • frank
    says:

    hallo!
    trotz der ganzen tollen programmpunkte freue ich mich doch am meisten auf die konzerte. da sind dieses jahr so viele lieblingsbands!
    grüße!
    f.schirm(at)gmx(punkt)de

  • Anonym
    says:

    Ein Festivalbesuch reizt mich schon lange…letztens laß ich ein lustiges Fazit darüber, was so ähnlich hieß wie: jetzt wo wir es uns leisten können, ein Festival zu besuchen, sind wir zu alt 🙂 für die inzwichen "unmöglich gewordenen persönlichen Rahmenbedingungen" was das schlafen, essen und pflegen angeht. Die ja auch du so herrlich beschrieben hast. ABER dann bin ich auf dieses Summers Tale Festival aufmerksam geworden, das ist genau das was ich brauche: reichlich Musik u. a. von Birdy, Natur, "normale" Schlafgelegenheiten und kein Fastfood und damit hüpfe ich in den Lostopf. Liebe Grüße Bianka

  • Andrea
    says:

    Mein Favoritentag ist der Freitag – besonders würde ich mich auf Conor Oberst und Rocky Votolato freuen. Damit wäre auch schon klar, welcher Tag es werden würde 🙂

    Andrea

  • Anja
    says:

    Also, eigentlich bin ich ja so gar nicht der Festival-Typ (zumindest nicht jener, den du in den ersten Zeilen deines Blogbeitrags beschrieben hast)… aber auf DIESES Festival hab ich jetzt mal so richtig Bock… klingt echt fantastisch! LG Anja

  • Katrin S.
    says:

    Ich war noch nie auf einem Festival…ich frage ständig meinen Mann, aber der meint, dass man als Pärchen nicht auf Festivals geht…

    Vielleicht denkt er anders, wenn ich ihm die Karten auf dem Silbertablett serviere…

  • ui
    says:

    Die Workshops klingen toll, vor allem die DIYs: Schmuck, Filz etc. Das würde ich sehr gern machen. Und mich freuen, wenn es mit dem Gewinn klappt. Liebe Grüße! Juliane

Schreibe einen Kommentar
*
*
*

INSTAGRAM

Follow @titatoni