Titatoni

Kissen

So langsam lässt es sich nicht mehr
bestreiten: Der Sommer befindet sich in seinen letzten Zügen und der
Herbst steht bereits in den Startlöchern. Ein guter Zeitpunkt, sich
es in den eigenen vier Wänden wieder etwas gemütlicher zu machen.
Ich bin gerade damit beschäftigt, eine wirklich cozy Leseecke zu
gestalten. Als erstes habe ich zwei neue Kissen erstellt – ich habe
einfach zwei weiße Hüllen vom Schweden mit grafischen Mustern
beflockt.
 
 
Beim Post über die kleinen selbstgemachten Geschenkdosen haben ja viele gefragt, wie ich das mit der Flockfolie
mache: Lange lange Zeit habe ich wirklich den Velours mit einer
kleinen Stickschere zurecht geschnitten. Das ist (insbesondere bei
kleinen Schriftzügen) schon ein wenig kniffelig und erfordert ein
gewisses Fingerspitzengefühl. Im letzten Jahr habe ich mich dann
dazu entschlossen, einen kleinen Plotter anzuschaffen, der nun das
Schnippeln für mich übernimmt. Wer näheres Interesse hat: Clara
von Tastesheriff hat sich neulich das gleiche Gerät angeschafft und
darüber berichtet. Und wer die Scherenvariante einmal ausprobieren
möchte, sollte einmal nach „Flockfolie DinA4“ suchen – im Netz
gibt es einige Anbieter, die die Folie eben auch in kleineren
Portionen anbieten, sodass sich die Investition in Grenzen hält.
Und wer nun wissen möchte, wo die
Kissen ihren neuen Platz finden, muss sich noch ein wenig gedulden:
Meinen neuen Lieblingsplatz zeige ich Euch im nächsten Post!
Einen gemütlichen Start ins Wochenende
wünscht Euch
 Renaade titatoni

18 Comments
Schreibe einen Kommentar
*
*
*

INSTAGRAM

Follow @titatoni