Titatoni

Reisen mit Kindern: Tiefenentspannung in Zierow an der Ostsee

Wochenlang habe ich dem
vergangenen Wochenende entgegen gefiebert. Ich habe mich so sehr auf ein paar Tage Entspannung, Entschleunigung und Runterkommen vom Alltagsgewusel gefreut. Und was soll ich sagen – es
hat geklappt.
Wir haben uns für drei Tage & zwei Nächte in
ein zuckersüßes Reetdach-Häuschen in Zierow an der Ostsee
eingenistet und es uns einfach gut gehen lassen: Lange Spaziergänge
am Strand bis die Nasen durchgefroren waren und dann gleich ab in die
Sauna. Und danach: Rumfläzen, Gesellschaftsspiele spielen und gutes Essen.
  
 

Ob das mit dem Entspannen gut
funktioniert, kann man ja ehrlich gesagt nicht immer genau
vorhersagen, wenn man mit der kompletten Familie verreist. Aber auch
die Kinder haben unsere kurze Auszeit so sehr genossen: Sie waren wie
wir ganz verzaubert von unserer tollen Unterkunft, den hellen Räumen
und vor allem von der Hoppetossa, die samt Pippi Langstrumpf und
Crew zum Spielen bereit stand. Welches Kinderherz schlägt da nicht
höher?
 
 
 
  
 
 
  
  
 
Wir haben übrigens ganz schön lange
gebraucht, um uns für einen Kurzerholungsort mit den Kindern zu
entscheiden. Auch wenn man auf der Seite fewo-direkt.de schnell und einfach private und individuelle Unterkünfte findet: Ich habe tagelang vorm Rechner gesessen. Haus oder Wohnung? Dänemark? Niederlande? Richtung
Süden? Stadt? Land?
Tja, wir sind da doch irgendwie Langweiler
und an der Ostsee geblieben. Ich fand nämlich nicht nur das Haus
selber zum Verlieben, sondern mag es bei so einem kurzen Aufenthalt
auch, wenn die Anfahrt nicht zu lange dauert. Wir haben nur 1 ½
Stunden gebraucht, um vom Alltagsstress in unsere kleine
Wochenendoase zu kommen. Na immerhin haben wir das Bundesland
gewechselt!

Unser Haus hat übrigens den schönen
Namen „Meerblick“ und man darf nebenbei gesagt auch vierbeinige Familienmitglieder mitnehmen! Und ich muss auf jeden Fall auch erwähnen,
dass das Team vor Ort supersupersupernett und zuvorkommend war (von
der unproblematischen Buchung mal ganz abgesehen).
 
 
 
  
 
 
 
Wer sich einmal selber umschauen
möchte, hier findet ihr alle Unterkünfte in unsere
Kurzurlaubsregion:

Und hier ist der direkte Link zu
unserem Ferienhaus:
Das Häuschen ist Teil einer (noch) kleinen Ferienhaussiedlung, die aber vermutlich in den nächsten Jahren noch wachsen wird. Man könnte ja aufgrund des Reetdachs denken, dass das Haus schon ein älteres Semester ist, aber es ist wirklich nigelnagelneu und feiert erst im Sommer seinen ersten Geburtstag.

 

Ich hatte mir ja von vornherein
vorgenommen, mal so richtig abzuchillen und habe mit voller Absicht
ausschließlich Joggingbuxen eingepackt. Pah, da kann die Familie
noch so komisch gucken, wenn sie zum Abstecher nach Wismar die Mama
im Gammellook mitnehmen muss.
Wer übrigens auch mal in Wismar
vorbeischaut, sollte unbedingt dem Café Glücklich einen Besuch
abstatten – wir haben dort phantastischen selbstgemachten Kuchen
und WIRKLICH guten Kaffee genossen.
 
 
Ach, wenn ich so durch die Fotos scrolle, möchte ich am liebsten gleich wieder zurück, hoffentlich überdauert die Erholung noch ein wenig den chaotischen Alltag. Und falls nicht, setzen wir uns einfach wieder ins Auto, es sind ja nur 1 ½
Stunden bis zur Tiefenentspannung!

Gechillte Grüße,

Renaade titatoni

(immer noch in Joggingbuxe)

Unsere Reise wurde freundlicherweise unterstützt von FeWo-direkt.
16 Comments
Schreibe einen Kommentar
*
*
*

INSTAGRAM

Follow @titatoni