Titatoni

Rezept Quiche Lorraine. Ein Klassiker, der auf keinem Speiseplan fehlen darf!

Es gibt ja Klassiker aus der Küche, die gehen eigentlich immer. Wie zum Beispiel die Quiche Lorraine: Wir lieben sie einfach und sie ist zudem leicht zubereitet. Ausserdem kann man sie super abwandeln und Gemüsereste aus dem Kühlschrank dazu werfen, seeehr praktisch.

Rezept für eine Quiche Lorraine. titatoni.de

Eigentlich wird die Quiche ja mit Sahne gemacht, aber ich nehme auch sehr gerne die fettreduzierten pflanzlichen Varianten aus dem Kühlregal – das macht die Quiche Lorraine etwas leichter.

Für alle, die die Quiche noch nicht auf ihrem festen Speiseplan haben, habe ich einfach einmal unser gelingsicheres Rezept aufgeschrieben:

Rezept Quiche Lorraine

Zutaten:

  • 250 g Mehl
  • 5 Eier
  • 160 g Butter
  • 1 Stange Lauch
  • 1 Zwiebel
  • 100 g Speckwürfel
  • 250 g Sahne (ich nehme auch gerne fettreduzierte Varianten)
  • frisch gemahlener Pfeffer
  • Salz

Zubereitung:

Zuerst wird das Mehl, ein Ei, die kalte Butter (in kleine Stückchen geschnitten) und eine Prise Salz zu einem Teig verknetet, in Klarsichtfolie gewickelt und für circa 30 Minuten in den Kühlschrank gelegt.

Während der Teig kühlt, den Lauch putzen und in feine Ringe schneiden. Die Zwiebel schälen und in feine Streifen schneiden.

Nun den Speck in einer Pfanne anbraten, den Lauch und die Zwiebel dazugeben und kurz mitschmoren lassen.

Den Backofen auf 180°C (Umluft 160°C) vorheizen. Der Teig wird nun ausgerollt und in eine Quicheform gelegt.

Jetzt werden die restlichen Eier mit der Sahne und Salz und Pfeffer vermengt und die Lauch-Zwiebel-Speck Mischung dazugegeben. Alles gut verrühren und über den Teig geben.

Die Quiche im vorgeheizten Backofen circa 35-40 Minuten backen

Wenn man es etwas würziger mag, kann zur Füllung auch super geriebenen Bergkäse wie Gruyère hinzufügen, das gibt noch mal einen schönen Extrageschmack.

Guten Hunger und liebste Grüße,

Renate Bretzke - titatoni

PS: Wir katapultieren die französische Quiche ja gerne ins Mediterrane, indem wir sie mit meiner himmlisch leckeren Fetacreme kombinieren. Probiert es unbedingt einmal aus!

8 Comments
Schreibe einen Kommentar
*
*
*

INSTAGRAM

Follow @titatoni