Titatoni

Gefüllte Paprika mit Feta-Tomatenreis {vegetarisch}

Was soll ich sagen: Könnte sein, dass ich ein kleines “Gefüllte Paprika” Trauma hab. Das letzte Mal hab ich gefüllte Paprika zu Studienzeiten in der Mensa gegessen. Seitdem nie wieder und zwar aus guten Gründen – die Paprika (damals gefüllt mit Hackfleich) war als solche aufgrund des Zerkochungsstadiums nicht mehr zu erkennen und geschmacklich einfach eine 0 von 10. Vom Magengrummeln will ich gar nicht erst anfangen…

Es wurde also dringend Zeit, das Trauma zu überwinden, denn eigentlich sind gefüllte Paprika ein zeitloser Klassiker in vielen Küchen weltweit und begeistern durch ihre Vielseitigkeit und köstlichen Aromen. Diese schmackhafte Gericht vereint frisches Gemüse, herzhafte Füllungen und den unverwechselbaren Geschmack von Paprika zu einem wahren Gaumenschmaus.

Rezept für gefüllte Paprika mit Feta-Tomatenreis - vegetarisch. titatoni.de

Ein weiterer Pluspunkt von gefüllten Paprika ist ihre Einfachheit in der Zubereitung. Mit relativ wenigen Zutaten und etwas Zeit lassen sich diese Köstlichkeiten zubereiten. Außerdem sind sie anpassbar an verschiedene Ernährungsweisen wie vegetarische, vegane oder auch glutenfreie Ernährung.

vegetarisches Rezept: gefüllte Paprika mit Feta-Tomatenreis. titatoni.de

Rezept für gefüllte Paprika mit Feta-Tomatenreis

Zutaten für zwei Portionen

  • 90 g Basmati-Reis

  • 2 große Paprika

  • Salz & Pfeffer

  • 1 Frühlingszwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 100 g gehackte Tomaten aus der Dose

  • 100 g Feta (ich nehme welchen mit mikrobiellem Lab)

  • 1 EL Tomatenmark

  • 1/2 TL Currypulver

  • 1/2 TL Paprikapulver

  • 1/2 TL Thymian


Zubereitung

  • Zuerst wird der Reis gewaschen und nach Packungsanleitung gekocht. Ich benutze neuerdings einen Reiskocher – ein echter Gamechanger!

  • In der Zwischenzeit werden die Paprikas gewaschen, die Deckel abgeschnitten und das Innenleben entfernt.
  • Nun die Frühlingszwiebeln schneiden und das Fruchtfleisch der Paprikadeckel würfeln. Zusammen mit dem gepressten Knoblauch, den Tomaten, dem Tomatenmark und den Gewürzen in eine Schüssel geben. Den Feta fein würfeln und die Hälfte zu der Tomatenmasse geben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  • Den fertigen Reis kurz etwas abkühlen lassen und mit der Tomaten-Fetamasse vermengen.
  • Jetzt werden die Paprikas von innen gesalzen und gepfeffert und mit der Masse befüllt. In eine Auflaufform stellen und den restlichen Feta auf die Paprikas geben.
  • Etwas Wasser in die Auflaufform geben und die Paprikas im vorgeheizten Backofen bei 180°C Unter- und Oberhitze für circa 30 Minuten backen.
Vegetarisch Kochen:  Rezept für gefüllte Paprika mit Reis und Feta als Druckversion. titatoni.de

Ich kann jetzt guten Gewissens behaupten, dass ich mein Trauma überwunden habe. Und jetzt vielleicht auch ein bisschen in gefüllte Paprika verliebt bin. Gefüllte Paprika sind nicht nur superlecker, sondern auch ein Symbol für Vielfalt und Kreativität in der Küche. Ihre Einfachheit in der Zubereitung, ihre Anpassungsfähigkeit an verschiedene Geschmäcker und Ernährungsweisen sowie ihre visuelle und aromatische Attraktivität machen sie zu einem neuem Liebling in meiner Küche.

vegetarisch Kochen:  Rezept für gefüllte Paprika mit Feta-Tomatenreis. titatoni.de
vegetarisch Kochen:  Rezept für gefüllte Paprika mit Reis und Feta. titatoni.de
Vegetarisch Kochen mit einem Reiskocher. titatoni.de

Ich bin übrigens ganz schwer verliebt in meinen neuen Reiskocher – der Reis daraus ist einfach next Level und man kann nicht nur Reis, sondern auch komplette Gerichte darin zubereiten. Liebs! ♥
Mit dem Code reistoni bekommt ihr 10% auf das komplette Sortiment bei Reishunger.

Liebste Küchengrüße,

Renate Bretzke - titatoni

PS: Auch ein Klassiker, der in keiner Küche fehlen darf: Quiche Lorraine! Probiert’s aus!

Rezept für eine Quiche Lorraine. titatoni.de
3 Comments
Schreibe einen Kommentar
*
*
*